urban exploring, Bunker, Industrieruinen, U-Verlagerungen

Ist das überhaupt noch Lost?

Man liest immer öfter, dass man auf seinen “Expeditionen” zu verlassenen Orten (offensichtlich gerade in Belgien) wie Noisy oder Beelitz des öfteren andere Leute trifft, die dieses Hobby haben. Es gibt einige Objekte, wie Duisburgs Sinteranlage oder die verlassene Psychiatrie Eichhof, die so verlassen nicht mehr sind, weil sie pausenlos besucht werden! Man findet die Position der “beliebtesten” Objekte sehr schnell im Internet und dadurch leiden die meisten Objekte selbst wenn nichts zerstört wird.

Eine rostige Struktur wird durch viele Besucher schneller brüchig als bei wenigen. Durch grosse Popularität wird der Gesetzgeber oder Besitzer schnell dazu genötigt, die Objekte stärker abzusperren, zu bewachen oder gar abzureissen damit sich nicht der nächstbeste Trottel dort weh tut. Natürlich sind bei steigenden Besucherzahlen auch die Zerstörungen und die Vermüllung immer extremer. Leute die Objekte erst durch eiserne Recherche finden, werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weniger kaputtmachen, als der gemeine Jugendliche, der ein Objekt beim googlen gefunden hat!

Es ist nur ein Gedankenspiel aber frage ich mal in die Runde:

 

Sind solch populäre Objekte eigentlich noch “lost”?

 

Hier mal ein Beispiel aus einem bekannten Chateau in Belgien:

2011: http://crasstalk.com/wp-content/uploads/2011/12/Hotel_Rouge_01.jpg

2013: 

Auch dieses Schloss stand lange leer. Die Verwüstungen sind von Halbstarken, aber eben auch diese werden durch Google aufmerksam…

Willst du darüber diskutieren? Hier gehts zum Thema in unserem Forum: Klick Mich

 

Vielen Dank für den Text an Auferstanden aus Ruinen

 

Post a Comment

Your email is kept private. Required fields are marked *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>